Samstag, 25. Juni 2016

Zwischen den Extremen - yugioh, rave, razzia

Bald kauf ich mir dieses Kleid * _ *

Heyo (*゚▽゚*)
Die letzten vier Wochen waren ein Auf und Ab.
Hell wach, dann todes müde.
3 Tage wach, 3 Tage gepennt.
Federleicht, träge.
Tiefen entspannt, total gestresst.
Lange Fingernägel, einige abgebrochen.
Voller Freude, aber bedrückt war ich nicht.

Die letzten Wochen werde ich hier chronologisch wiedergeben.
Ende Mai war ich wie im letzten Post angekündigt auf der Yugioh National in Mainz. Wie ich die Deutsche Meisterschaft erlebt habe, habe ich in einem Video auf meinem YouTube Kanal erzählt *klick*
Kurz zusammengefasst: Am ersten Tag schied ich leider bei den Vorrunden aus, aber hätte ich zwei Missplays vermieden, dann hätte ich locker 5:2 und somit am zweiten Tag um die Tops spielen können. Ohne die Hilfe mancher Freunde und Bekannten, die mir Karten ausgeliehen hatten, wäre ich nie soweit gekommen, also deshalb nochmal vielen Dank !

Anfang Juni fand ein kleineres yugioh-Display-Turnier in Dreieich statt, wo ich spontan hingegangen bin. Voll verkackt! Die Nacht darauf wurde durchgemacht und irgendwie habe ich es geschafft, ein wichtiges Essay zwecks Uni zu schreiben *schwitz*


Am Wochenende darauf ging ich mit meiner besseren Hälfte zu einem rave unter einer Brücke, der am nächsten Morgen gegen 7 Uhr von den Gesetzeshütern aufgelöst wurde. Der Rave wurde nicht friedlich aufgelöst...Ca. 10 Autos kamen mit Spürhunden (die zum Glück im Wagen blieben).
Um die unangenehme Atmosphäre aufrecht zu halten, fing es an zu regnen.
Alle wurden durchfilzt. Fluchtseil konnte ich nicht einsetzen, aber Items konnten sie bei mir nicht finden. Ich fand's einfach nur krass, wie wir als Schwerverbrecher behandelt wurden. Open Airs sind gar nicht mehr möglich. Das was wir gemacht haben verletzt doch nicht das "kollektive Bewusstsein" von dem Emile Durkheim Ende des 19. Jhd. schreibt, aber wieso hat der Staat damit seine Probleme; dabei heißt es doch im Grundgesetz: Versammlungsfreiheit ? Anstatt solche kleine Techno Veranstaltungen zu unterbrechen, sollte man sich lieber darum bemühen, dass Ereignisse wie letzten Silvester in Köln nicht mehr passieren lol.
Das einzige "schlimme" was aufm rave passierte war, dass ich mir in den Finger geschnitten habe, als ich versuchte, einen Korken mit einem Taschenmesser zu ziehen. Das hat nicht weh getan, aber heftig geblutet, aber ich wurde zweimal fürsorglich und liebevoll verarztet <3
Meine Freundin und ich überstanden die Razzia doch dann wurden wir klitschnass. Von außen hat es bestimmt so ausgesehen, als wären wir der Abschaum lol. Zum Glück fanden wir bei einem Freund von ihr Obhut.

Die Tage darauf habe ich nur gegammelt bis es irgendwann wieder Freitag war und meine Freundin und ich wieder den nächsten rave im Freien aufsuchten. Doch diesesmal fand der Besuch der cops ohne uns statt, denn wir waren so schlau und haben vorher Fluchtseil eingesetzt. Ich bin echt froh, dass wir auf die anderen nicht gehört haben, die gemeint hatten, dass doch alles stattfindet und der Förster alles akzeptieren würde, jaja~
Schade fand ich es nicht, dass die Veranstaltung aufgelöst wurde, denn dort waren mir viel zu viele Minderjährige unterwegs, das geht gar nicht!
Nach dem Irrweg im Wald fanden wir zwei Mädels eine chillige Obhut sogar in unserem Wohnort  (noch besser!).
War eine gediegene Nacht.

Am nächsten Morgen machte ich mich auf den Weg nach Hanau  (kleines yugioh Turnier). Mit meinen 2 Siegen und nur einer Niederlage konnte ich leider nichts gewinnen wegen diesem blöden Punktesystem.
Vor lauter Unwohlsein ging ich.
Die Rock/ Metal Musik störte mich  (das war zu heftig, ich war noch technofiziert) und ich wollte unangenehmen Fragen vermeiden  (ich mag es nicht, wenn Menschen versuchen meine Mimik zu lesen und immer fragen, ob alles ok sei oder warum ich so gucke).
Ich befand mich noch in meiner Seifenblase ~

Als ich ging, fuhr ich zum Ort, wo ich Morgens noch gechillt hatte.
Meine Nachbarin ist wirklich die einzige Person, die mich nie nervt. In ihrer Anwesenheit fühle ich mich keine Sekunde unwohl. Bei ihr verstelle oder verstecke ich mich auch nicht. Ich frage mich oft, warum wir uns nicht gegenseitig auf den Zeiger gehen :>
Dort wurde "Arschloch" gezockt, hat richtig Laune gemacht :D
Am Sonntag war ich auf einem Geburtstag gewesen. Es wurde Kuchen gegessen und lecker gegrillt. Ich war richtig Gulasch. Lieber laber ich nur Gulasch, anstatt über andere Leute zu lästern.
Die Tage danach habe ich nur gepennt. Ich war nicht wirklich aufnahmefähig und wackelig auf den Beinen.
Dementsprechend habe ich Uni schleifen lassen.

Seit Donnerstag geht es mir besser. Tagsüber wird nicht mehr geschlafen und Ordnung wird eingehalten.
Es tut richtig gut, am Wochenende zu Hause zu bleiben, auch wenn es mir leid tut, einigen Leuten absagen zu müssen "^^
Für die Zukunft werde ich einen Gang zurückschalten. Hätte ich Semesterferien, dann wäre das alles legitim gewesen.
Baibai,
Yume ☆


Kommentare:

  1. Liebe Forenautorin, dieses vorgehen verletzt zwar nicht das kollektive bewusstsein wobei man dazu sagen muss das ein kollektives Bewusstsein jenes ist das wir alle in uns tragen und es ist jenes element welches uns alle miteinander verbindet...
    Der Grund warum diese Openairs so krass aufgelöst werden ist, weil unser Lieber Staat in einem Club sachen wie Steuern, GEMA gebühren, Mehrwertsteuer, Grundsteuer und all diese anderen Sinnfreien Rechtskonstrukte und formen des Diebstahls an uns Praktizieren kann... aber in dem Moment wenn die Gruppe von 500 Menschen welche in einem Club brav ihre Kohle lassen würde nun draussen in freier Wildbahn zur Musik tanzt entzieht sich der einzelne Partygänger dem Fiskus.

    Desweiteren besteht an solch Idyllischen Orten wo sowas ja immer gern stattfindet nicht die Möglichkeit jemanden abzuhören wie es im Club möglich wäre mit kameras etc. dadurch ergiebt sich ein Raum in dem man seine Meinung frei äussern kann und dergleichen.

    All diese Phänomene sind schlicht nicht erwünscht... deshalb wird alles unternommen das ausgebüchste Schäfchen wieder zurück in sein gehege geführt zu werden.... denn wie Joachim Gauck gestern zum besten gab sind nicht die Eliten das Problem sondern die Bevölkerungen....

    Gleichwohl könnte man sich im gegenzug darüber Empören, dass unsere Pro Windkraft Veranstaltungen hier von ganz oben finanziert werden wo doch diese es sind die man mit samt ihrer Veranstalter und Windräder auflösen und zur Konsequenz ziehen müsste.

    P.S. Du hast eine sehr attraktive Ausstrahlung. bedenke, das man Schlaf nicht nacharbeiten kann und Ruhe ein viel höheres gut is als Techno.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, dass Du ausführlich erklärt hast, warum "illegale" Veranstaltungen nicht "erlaubt" sind.
      Erschreckend, dass es darum geht - jedenfalls hast Du es so vermittelt - Bürger*innen zu beobachten, was in Clubs ginge im Gegensatz zu Open Airs. Überwachungsstaat (?).
      Aber im Geschichtsunterricht sagen, dass die DDR "so schlimm" war. Paradox (?)!

      Danke für das Kompliment am Ende!
      Ich werde mich auch ausruhen, sonst zerfällt meine optische "Attraktivität" .

      LG yume

      Löschen
    2. Oh Mann, oh Mann, oh Mann. Eigentlich sind solch paranoide Leute unbelehrbar, da sie lieber in ihrem Glauben bleiben wollen, "das System durchschaut zu haben" ABER man kann so einen Bullshit auch nicht einfach so stehen lassen. Hier mal die Gesetzeslage zum Schmökern für den werten "Anonym": http://www.gesetze-im-internet.de/versammlg/index.html Es ist wichtig, dass solche Versammlungen einen Verantwortlichen haben, alleine schon für den Fall eines Unfalls. Und ganz ehrlich, wer solch paranoide Gedankengänge hegt, hat meistens ordentlich Dreck am Stecken und sollte deswegen bitte nicht ernst genommen werden °-.- ... Ich möchte mit meinem kurzen Post auf die Wirklichkeit hinweisen, wenn der erste Anonym dazu eine Meinung hat, dann bitte auch mit Quellenangeben, die sein fiktives Wissen untermauern, DANKE ansonsten kann ich NICHT darauf eingehen.

      Löschen
    3. Inwiefern sind die Äußerungen von Anonym (1) "paranoid"?

      Man kann nicht davon ausgehen, dass alle so vertraut sind mit der Gesetzeslage,deshalb muss man nicht gleich so zornig werden :0

      Löschen
  2. Kopf hoch vielleicht klappt es ja beim nächsten tunier

    "hoch technofiziert" -> coole ausdrucksweise xD

    echt auf so Yogioh tunieren lauft metal mukke?


    Wenn man bdeenkt, das jedse Indiivduum nur sih selbst eine Rechnschaft schludig sein sollte, dann bruacht es doch keien Verantwprtlichen, dnn jedr slte es sich doch selbst sin odr?

    Vielleicht michte der erste "Anonym" nur auf Missstände in der Gesetzgebung hinweisen welche auf kurz oder lang das aus der Individulität und Friheit bedueten werden, flals sie es denn nicht bereits zur genge tun...

    Ein gutes Zeichen für diese Aussge scheint allien schon die Tatsache, dass es sich diekt um 10 Fhrzeuge mit Spprhunden handelt die genau wusten wo sie fndig werdn und nicht eie Sreife die einer nächtlichen Ruhetörung nachgehen wollten...

    Wie dem auch sei schint dies "paranoia" eht berchtigt wie ich fnde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Andere yugispieler hatten aus ihrer coolen Bluetooth Box, die ich auch gerne hätte, Musik abspielen lassen.

      Löschen
  3. Huhu! :>
    Das Kleid sieht super niedlich an Dir aus, solltest du wirklich kaufen. :b Und das Outfit von Bild 2 ist auch klasse!
    Du hast es ja ziemlich krachen lassen in letzter Zeit, dann ist man halt mal nicht so fit. Bei mir war's in letzter Zeit weniger das Feiern, was die Uni in den Hintergrund gedrängt hat, sondern eher das Abhängen bei Freunden; schon blöd, wenn man dort quasi auch zu Hause ist und ständig versackt, obwohl man eigentlich Kram zu erledigen hätte. :d

    Das mit den Razzien (?) ist ja krass, ich habe sowas glücklicherweise noch nie miterlebt. :x Ich glaube ich hätte richtig Panik geschoben; war neulich schon total unruhig, als ich am Bahnhof auf meinen Kumpel gewartet hab, bis er 'ne Fahrkarte geholt hatte, noch etwas Schnelles vom letzten Abend im Geldbeutel hatte und zwei Polizisten vorbeigelaufen sind. x)
    Aber ein Glück, dass für Euch alles gut gegangen ist.

    Alles Liebe & ruh' Dich mal aus! (: <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kate fuer die Komplimente bezueglich meiner Outfits C:

      Leider bin ich jetzt auch noch dick erkältet. Bei Regen erkälte ich mich nie, aber sobald Windböen mir entgegenkommen passiert es (dabei war ich sogar brav taeglich in die Uni gegangen lol).

      Ich hätte in Deiner Situation auch ein bisschen Bammel gehabt, aber man kann sich auch vieles einreden.

      Löschen
  4. Haha dass du den Zustand der Fingernägel erwähnst ist zu geil :*D ...das Kleid ist BEZAUBERND wo gibt es das!! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe dankü :)
      Das kleid gab es / gibt es bei Tally Weijl. Sogar in verschiedenen Farben. Kostet 25€.

      Lieben Gruß zurück ~

      Löschen
    2. Danke für die Antwort, hoffe du bekommst das Kleid bald, es steht dir super und das Wetter passt auch grad :)

      Löschen
  5. Das Kleid ist zauberhaft *.* Super schöner Blog - gefällt mir richtig gut!
    Macht weiter so Liebes.
    Würde mich echt riesig freuen, wenn du auch mal bei mir
    vorbeischaust Tinalavoguee.blogspot.de

    Liebste Grüße Tina <3

    AntwortenLöschen